Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe Zeugnisse als Lohn für elf Monate Arbeit

Von Johannes Büttner

Anbieter zum Thema

Die BFC hat ihren 59. Jahrgang verabschiedet. Insgesamt 80 Absolventen erhielten in Northeim ihre Urkunden.

Schulleiterin Sylvia Gerl blickte auf ein ereignisreiches Schuljahr zurück.
Schulleiterin Sylvia Gerl blickte auf ein ereignisreiches Schuljahr zurück.
(Bild: Büttner/»kfz-betrieb« )

Das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe darf sich über 80 frisch gebackene Betriebswirte im Kfz-Gewerbe freuen. 76 von ihnen erwarben das Diplom im Rahmen eines elfmonatigen Präsenzstudiums an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) in Northeim. Vier weitere setzten nach einem Fernstudium zum Automobilökonom noch den Betriebswirt oben drauf.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Ursprünglich war die Gruppe, die im vergangenen Sommer das Studium aufgenommen hatte, noch 20 Köpfe größer gewesen. Doch die Anforderungen an der BFC seien hoch und die Nachwuchskräfte müssten viel leisten, betonte BFC-Vorstand Helmut Peter im Rahmen der feierlichen Zeugnisübergabe am 30. Juni in Northeim. Er forderte die Absolventen des 59. Jahrgangs auf, das während des Studiums Gelernte im Berufsleben anzuwenden und am Netzwerk der BFC-Familie mitzuknüpfen.

Ganz ähnlich lauteten die Wünsche von Schulleiterin Sylvia Gerl. Sie blickte außerdem auf das vergangene Jahr mit Highlights wie Jobbörse und Autorallye zurück sowie auf Klausuren und Projektarbeiten. Auch die Corona-Pandemie habe das Studienjahr wieder geprägt. Glücklicherweise habe es aber zumindest während der Prüfungszeit keine Ausfälle gegeben. „Wir haben es uns schön gemacht, aber auch viel gearbeitet“, lautete Gerls Fazit.

Preise für die besten Absolventen

Ihr Dank galt natürlich ihrem Dozenten-Team sowie den Studierenden, die ihre Schule unter anderem auf der Werbetour durch die Berufsschulen der Republik unterstützt haben. Ein besonderes Lob ging an die Freunde und Förderer der BFC. Zu erwähnen sind hier unter anderem die Firma MAN, die gleich sechs Absolventen mit Stipendien unterstützt, sowie die BDK, die Gutscheine für die beiden besten Studierenden überreichte.

Um die Zukunft der BFC ist Gerl und Peter nicht bange: Der 60. Jahrgang ist bereits ausgebucht. Auch wer 2023 ein Studium aufnehmen möchte, sollte nicht mehr lange mit der Anmeldung warten. Zumindest für das Fernstudium sind auch für diesen Termin nur noch Restplätze verfügbar.

(ID:48442492)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung